Wasserbombenvolleyball

Eine Mischung aus Spaß, Sport und Geschick. Je nach Teamgröße spielen je acht oder zehn Personen gegeneinander. Diese Personen sind in Tandems aufgeteilt, die jeweils ein Geschirrtuch zu zweit halten. Mit diesen Geschirrtüchern wird dann eine Wasserbombe hin und her geschleudert. Landet die Bombe im gegnerischen Feld und wird nicht gefangen, gibt es einen Punkt.

REGELN:

(für bessere Lesbarkeit auf Smartphones "Smartphone-Ansicht" wählen)